Versiegelung und Ruhesetzung in Esch-Alzette

Apostel Haeck feierte am 16.07.2017 nachmittags einen Gottesdienst für die Gemeinden Soleuvre-Esch/Alzette, Lamadelaine-Differdange und Athus.

Als Predigtgrundlage diente das Bibelwort Kolosser 2, 6-7: „Wie ihr nun den Herrn Christus Jesus angenommen habt, so lebt auch in ihm und seid in ihm verwurzelt und gegründet du fest im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid, und seid reichlich dankbar.“

Anhand der Beschaffenheit und Funktion einer natürlichen Wurzel erläuterte der Apostel den Anwesenden die Parallelen zu einer tief gegründeten Glaubensüberzeugung.

Eine Wurzel gebe Halt und sei der Ursprung der Pflanze. Sie ziehe die Nährstoffe aus dem Boden und leite sie zur weiteren Verwertung weiter. Im übertragenen Sinne gebe tiefes Gottvertrauen und das Glaubensbekenntnis Halt. Der Ursprung des Christseins sei die Geburt aus Wasser und Geist, die Nährstoffe beziehe die Seele aus den Sakramenten und Gottesdiensten. Dabei sei es wichtig, mit dem Erlebten aus den Gottesdiensten zu arbeiten und Gott aus Liebe zu dienen.

Für einen letzten Predigtbeitrag vor seiner Ruhesetzung bat der Apostel Pr. Lamberty an den Altar.

Im weiteren Verlauf des Gottesdienstes empfingen zwei Kleinkinder und ein Erwachsener das Sakrament der Heiligen Versiegelung.

Mit persönlichen Worten dankte der Apostel Pr. Lamberty und seiner Frau für alle geleistete Arbeit.