Bischof Strobel bei den Senioren

Am 14. Oktober 2018 feierte Bischof Strobel nachmittags einen Gottesdienst für die Senioren des Bezirks mit dem Bibelwort 2. Korinther 4, 7-9 als Grundlage.

In seiner Predigt führte der Bischof an, dass unser Leben wie ein irdenes Gefäß sei, darin ein kostbarer Schatz enthalten ist. Der Schatz sei als göttliche Gaben zu verstehen: Gottes Heilszuwendungen wie Erwählung, Sakrament und Segen. Dies gelte es zu bewahren, wertzuschätzen, zu achten und zu vermehren.

Es gebe den Schatz in der Vergangenheit (z.B. Glaubenserlebnisse), in der Gegenwart (z.B. Nähe Gottes erleben) und in der Zukunft (z.B. Glaubensziel).

Eine wichtige Aufgabe sei es, diesen Schatz an die nächsten Generationen weiterzugeben, beispielsweise durch das Erzählen von Glaubenserlebnissen.

Der Bischof bat die Bezirksevangelisten Dulck und Spellini um Predigtergänzungen.

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es ein gemeinsames Gruppenbild und ein schönes Beisammensein bei Kaffee und Kuchen.