Teilnahme am Wochenende der Offenen Kirchen 2018

Das Wochenende der Offenen Kirchen hat in Luxembourg schon Tradition. Am 2. und 3. Juni war es wieder soweit: 59 Kirchen und Kapellen verschiedener Konfessionen öffneten ihre Türen für Gäste und Besucher.

Auch die Gläubigen der Neuapostolischen Gemeinde in Luxembourg-Stadt hatten ein schönes Programm aufgestellt: am Samstagnachmittag ein offenes Singen und Kirchenführungen, am Sonntag einen Gästegottesdienst mit anschliessendem Empfang.

Die Neuapostolische Kirche Luxembourg ist seit Ende 2017 Vollmitglied im Rat Christlicher Kirchen (RCK), der diese schöne, konfessionsverbindende Initiative aktiv mitgestaltet und begleitet.

Weitere Informationen unter: www.oppekierchen.lu

 

Vortrag von Apostel Clément Haeck an der Universität Luxembourg

Am 15. Mai hatte Dr. Kolnberger von der Universität Luxembourg die Vertreter aller Kirchen und Religionen dazu eingeladen, über ihre Bestattungsriten zu referieren. Die Verantwortlichen der in Luxemburg aktiven Religionsgemeinschaften hatten die Gelegenheit, den Studenten in Kurzform ihren Umgang mit dem Sterben, dem Tod, der Bestattung und dem Trauern zu beschreiben. Dabei gaben sie auch Erläuterungen über […]

Zweimal Petrus – Gedanken zu Pfingsten

Zweimal Petrus, und doch ganz anders – was war geschehen?

 

Wir kennen die Begebenheit von Petrus, als er den Herrn mehrmals verleugnete: „Bist du nicht einer seiner Jünger? … Sah ich dich nicht im Garten bei ihm?“ (Johannes 18, 25-27)

Die anderen Evangelien berichten ebenfalls von diesem mutlosen Petrus, der sich fürchtete, den Herrn zu bekennen. Zum Beispiel Matthäus: „… Ich kenne den Menschen nicht.“ (Matthäus 26, 72)

 

Wir kennen aber auch den anderen Petrus, den Petrus vor dem Hohen Rat. Trotz aller Risiken und Gefahren redete er mit Freimut und bekannte Jesus Christus aus vollem Herzen: „Und in keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden.“ (Apostelgeschichte 4, 12)

Ja, er sagte sogar: „wir können’s ja nicht lassen, von dem zu reden, was wir gesehen und gehört haben.“ (Apostelgeschichte 4, 20)

 

Wieso war Petrus so mutig geworden? Was war zwischen den beiden Ereignissen geschehen? Pfingsten, die Ausgiessung des Heiligen Geistes!

 

Petrus hatte die Kraft aus der Höhe, die Gabe des Heiligen Geistes empfangen. Sie nahm ihm alle Furcht, Jesus Christus und sein Evangelium mutig und eifrig zu bezeugen.

 

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein solches Pfingsterlebnis. Der Geist Gottes möge den Glauben neu beleben und dazu ermutigen, das Evangelium Jesu Christi ohne Furcht und voller Überzeugung zu bekennen!

“…so will ich sie alle zu mir ziehen…”

An Christi Himmelfahrt hat Stammapostel Jean-Luc Schneider einen Festgottesdienst in Trier gehalten.

Im Mittelpunkt stand Jesu Wort aus Johannes 12, 32: “Und ich, wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich alle zu mir ziehen.”

Einen ausführlichen Bericht finden Sie auf der Webseite der Neuapostolischen Kirche Westdeutschland: www.nak-west.de

 

 

10. Internationaler InterFaith-Marathon

Am 12. Mai findet zum 10. Mal der InterFaith Marathon statt. Die Schirmherren dieser interreligiösen Veranstaltung sind der Dalai Lama sowie der Erzbischof von Luxemburg, Jean-Claude Hollerich.

86 Teilnehmer – Bahaïs, Christen, Hindus, Juden, Muslime, Sikhs und Humanisten – haben sich angemeldet, ein neuer Teilnahmerekord.

Auch dieses Jahr sind wieder mehrere Teilnehmer der Neuapostolischen Kirche Luxembourg dabei.

Wer dabei sein möchte, kann gerne zur LuxExpo kommen.

17 Uhr: Friedensgebete der Weltreligionen im Hauptgebäude der LuxExpo

19 Uhr: Start des Marathons

Weitere Informationen auf www.interfaith.lu